Satelliten- und Aerogeophysik

Dr. Folker Pappa

Arbeitsgruppe Satelliten- und Aerogeophysik

Institut für Geowissenschaften

Christian-Albrechts-Universität Kiel

Otto-Hahn-Platz 1

24118 Kiel

Tel.: +49 431 880 4562

E-Mail: folker.pappa@ifg.uni-kiel.de

 


 

Über mich:

Seit meinem Diplomabschluss an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel im Jahr 2014 bin ich Mitglied der Arbeitsgruppe „Satelliten- und Aerogeophysik“ von Prof. Jörg Ebbing. In meiner Diplomarbeit untersuchte ich die Struktur der Lithosphäre im Bereich der Sorgenfrei-Tornquist-Zone, welche die Grenze der früher getrennten Kontinente Avalonia und Baltica markiert, in dreidimensionalen geophysikalisch-petrologischen Modellierungen. Derzeit beschäftige ich mich in meiner Doktorarbeit mit dem tiefen geophysikalischen Aufbau des antarktischen Kontinents. Dabei versuche ich, neue Erkenntnisse über seine innere Struktur und damit seine erdgeschichtliche Rolle durch Kombination von Satellitendaten über das Erdschwerefeld mit seismologischen Messungen in 3D-Modellen zu gewinnen. Die Ergebnisse sind ebenfalls relevant für die Abschätzung von Wechselwirkungen der festen Erde mit Veränderungen in der darüber liegenden Eismasse.
Neben meiner Arbeit als Doktorand verfolge ich ein Zweitstudium in den Fächern Philosophie und Politikwissenschaft. Geowissenschaftliche Themen spielen in der politischen und öffentlichen Debatte regelmäßig eine wichtige Rolle, beispielsweise bei Fragen zur Endlagerung radioaktiver Abfallstoffe, der Exploration und Nutzung von Kohlenwasserstoffen sowie der Verpressung von CO₂ im Untergrund. Die ethischen Grundlagen und die demokratischen Mechanismen, mit denen diese Probleme behandelt werden, interessieren mich sehr.
 

Forschungsfelder:    

  • Untersuchung des Erdschwerefelds mit Satellitendaten
  • Großskalige Lithosphärenstrukturen
  • Geophysikalische und petrologische Modellierung
  • Rolle der festen Erde in Klimawandel und Meeresspiegelveränderungen

 

Projekte:

 


Publikationen:

  • Pappa, F. (2020). The Lithospheric Structure of Antarctica from Geophysical–Petrological Modelling. PhD Thesis, Kiel University. https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:gbv:8-mods-2020-00008-3
  • Pappa, F., Ebbing, J., Ferraccioli, F., & van der Wal, W. (2019). Modeling satellite gravity gradient data to derive density, temperature, and viscosity structure of the Antarctic lithosphere. Journal of Geophysical Research: Solid Earth, 124, 12053–12076. https://doi.org/10.1029/2019JB017997
  • Pappa, F., Ebbing, J., & Ferraccioli, F. (2019). Moho Depths of Antarctica: Comparison of Seismic, Gravity, and Isostatic Results. Geochemistry, Geophysics, Geosystems, 20(3), 1629–1645. https://doi.org/10.1029/2018GC008111
  • Pappa, F., Ebbing, J., Ferraccioli, F., van der Wal, W., & Blank, B. (2018). A 3D lithospheric model of Antarctica and its implications on mantle viscosity. EGU General Assembly Conference Abstracts, 20, 4939.
  • Pappa, F., Ebbing, J., Ferraccioli, F., & van der Wal, W. (2017). Detecting the ancient cores of Antarctica in a new integrated lithospheric model. EGU General Assembly Conference Abstracts, 19, 5233.
  • Pappa, Folker, Ebbing, J., Haas, P., & Rabbel, W. (2016). Satellite Gravity Gradients to Study the Lithosphere: Case Examples from Antarctica and the Tornquist Zone. Presented at the ESA Living Planet Symposium, Prague, Czech Republic.
  • Pappa, Folker. (2014). Petrologisch-geophysikalische Modellierung der Transeuropäischen Suturzone im Gebiet des TOR-Profils (Diplomarbeit). Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Kiel, Germany.